Alle Beiträge von Bernd Hardt

Erfolgreiche Woche für Tittinger Kegler

Titting I musste sich nach schwacher Leistung die Punkte teilen. Beim KC Langenaltheim kam man mit 1968 Holz nur zu einem Unentschieden.
Einzelergebnisse: Franz Bernecker 380, Gebhard Sandner 407, Richard Bauer 405, Artur Schmidt 392 und Bernd Hardt 384.

Titting II besiegte SV Osram auf den Heimbahnen mit 937 zu 854 Holz.
Einzelergebnisse: Hans Puchtler 201, Waldemar Neumann 153, Gertrud Neumann 160, Josef Hoh 206 und Robert Bauer 217.

Titting III nahm nach sehr guter Leistung (1018 zu 934 Holz) verdient 2 Punkte aus Mühlhausen mit nach Hause.
Einzelergebnisse: Erhard Scholz 211, Rosi Pfaller 169, Gisela Satzinger 209, Georg Kraus 207 und Albert Hüttinger 222.

Generalversammlung der DJK Titting am 14.03.2015

Nach dem Amt für die verstorbenen Mitglieder fanden sich 66 Mitglieder zur Jahresversammlung der DJK Titting im Vereinslokal Baumann ein.
Nach den Grußworten des Vorsitzenden Franz Harrer bedankte dieser sich bei allen die zur Gestaltung des Gedenkgottesdienstes beigetragen haben.  Anschließend wurde eine Gedenkminute für die im abgelaufenen Jahr verstorbenen Mitglieder Lidwina Semmler und Walburga Templer eingelegt.

In seinem geistlichen Wort sprach Herr Pfarrer Trollmann (geistlicher Beirat der DJK Titting) von der Wichtigkeit der Gemeinschaft. Aus ihr können die Mitglieder Kraft schöpfen. Von alleine geht dies aber nicht. Man muss immer hart daran arbeiten und die Gemeinschaft pflegen.

Es folgte die Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom Juni 2014 durch Julia Kößler und der Kassenbericht von Daniela Ablaßmeier für das Geschäftsjahrs 2014.
Die Kassenprüfer lobten die saubere Buchführung und auf ihren Antrag hin entlastete die Versammlung den Kassenwart.

Es schloss sich der Rechenschaftsbericht des Vorstandes an. Zunächst stellte Franz Harrer die im letzten Jahr gewählte Vorstandschaft vor und musste bereits eine Änderung bekannt geben. Zum 31.12.2014 legte Vorstand Franz-Xaver Bernecker sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Leider konnte im extra dafür vorgesehenen Tagesordnungspunkt kein Nachfolger gefunden werden. Die Versammlung wurde von der Vorstandschaft aufgerufen sich aktiv an der Suche nach geeigneten Personen zu beteiligen.

Anschließend ging der Vorsitzende auf die gesellschaftlichen Aktivitäten ein. Wie jedes Jahr waren Bergfest, Weihnachtsfeier und der Faschingsball Highlights im Vereinsjahr. Der Kinderfaschingsball wurde ebenfalls sehr gut angenommen. Am Faschingsumzug hatte die DJK dieses Jahr keinen Wagen am Start. In den nächsten Jahren soll dies wieder anders werden. Dieses Jahr steht neben Weihnachtsfeier und Bergfest auch noch der Gutmann-Cup an.

Die Mitgliederzahl betrug zum Jahresbeginn 625 Personen und ist damit leicht gestiegen.  Neben Altersstruktur und Geschlechterverteilung wurde den Anwesenden auch die Spartenverteilungen aufgezeigt.

Letztlich ging Franz Harrer auf einige Neuerungen bei der Abrechnung der Übungsleiter, der Kennzeichnung von Lebensmitteln bei Vereinsfesten und der Beachtung des Mindestlohnes bei Beschäftigungsverhältnissen ein. Er erinnerte an die Auswirkungen des Jugendschutzgesetzes. Die Vorstandschaft wird streng darauf achten dass bei Kursen mit Kindern und Jugendlichen das erweiterte Führungszeugnis vorliegt. In Klärung sind derzeit noch einige Fragen zur Sportversicherung durch den BLSV bei der Teilnahme von Asylbewerbern am Sportangebot.

Zuletzt bedankte er sich bei allen die sich im letzten Jahr um das Wohl der DJK gekümmert haben. Er stellte die in diesem Jahr anstehenden Baumaßnahmen vor und ist guter Dinge dass die Umsetzung ähnlich schwungvoll und problemlos läuft wie in den vergangenen Monaten.

Peter Wittmann moderierte die nachfolgenden Berichte der Spartenleiter. Auch hier zeigte sich wie breit die DJK Titting aufgestellt ist. Neben AH-Fußball, Volleyball und Tennis werden neben den klassischen Gymnastikstunden für jedes Alter und Geschlecht auch Trendsportarten wie Zumba und Piloxing angeboten. Zumba-Kids ist derzeit der große Renner. Die Kegler und Wanderer konnten ebenfalls von vielen Aktivitäten berichten.

In den vielen Abteilungen wird neben dem sportlichen auch das gesellschaftliche Leben hoch gehalten und die vom geistlichen Beirat angesprochene Gemeinschaft gepflegt.
Die Basis dazu sind die Übungsleiter. Um hier noch besser aufgestellt zu sein bemüht sich die Vorstandschaft um eine dezentrale Ausbildung mit möglichst vielen Teilnehmern.

Im Anschluss bestätigte die Versammlung der Vorstandschaft ihre gute Arbeit und entlastete sie.

Für langjährige Treue wurden geehrt:
Max Englhardt und Andreas Kirschner (50 Jahre)
Ernst Zeidler (40 Jahre)
Angela Baumann, Michael Englhardt, Peter Haas, Sophie Rausch, Andreas Schmidt, Anita Scholz, Brigitte Thiele, Rudolf Thiermeyer und Matthias Wittmann (25 Jahre).

GV2015b

Auf dem Bild sind neben Bürgermeister Brigl, Pfarrer Trollmann und den Vorständen Harrer und Wittmann die anwesenden Geehrten abgebildet.

Nur Titting II gewinnt

Titting I musste im Heimkampf gegen die Kegelfreunde aus Kipfenberg eine knappe Niederlage mit 2105 zu 2131 Holz hinnehmen.
Einzelergebnisse Titting: Franz Bernecker 414, Gebhard Sandner 409, Richard Bauer 451, Artur Schmidt 402 und Bernd Hardt 429.

Titting II besiegte KG Dietfurt-Töging in der 3. Liga mit 972 zu 959 Holz.
Einzelergebnisse Titting: Hans Puchtler 189, Waldemar Neumann 194, Erhard Scholz 193, Josef Hoh 193 und Robert Bauer 203.

Titting III verlor gegen die Panther aus Ingolstadt nur knapp mit 1000 zu 1006 Holz.
Einzelergebnisse Titting: Rosi Pfaller 207, Gisela Satzinger 188, Alfred Schmidt 170, Albert Hüttinger 215 und Georg Kraus 220.

 

 

Tittinger Kegler mit durchwachsenen Ergebnissen

Für Titting I war es das erwartet schwere Auswärtsspiel bei Berching B. Mit mageren 2012 zu 1998 Holz konnte man aber 2 wichtige Punkte einfahren.
Einzelergebnisse Titting: Franz Bernecker 427, Gebhard Sandner 399, Richard Bauer 415, Artur Schmidt 383 und Bernd Hardt 388.

Titting II konnte einen grandiosen Heimsieg gegen den Tabellenzweiten AK Dietfurt B in der 3. Liga verzeichnen. Mit 1017 zu 955 Holz sammelte man wichtige Punkte für den Klassenerhalt.
Einzelergebnisse Titting: Hans Puchtler 196, Waldemar Neumann 192, Erhard Scholz 228, Josef Hoh 193 und Robert Bauer 208.

Für Titting III gab es in Berching leider nichts zu holen. Auf der schwer fallenden Bahn verlor man mit 895 zu 921 Holz.
Einzelergebnisse Titting: Rosi Pfaller 174, Gisela Satzinger 167, Alfred Schmidt 172, Albert Hüttinger 169 und Georg Kraus 213.

 

Erfolgreicher Rückrundenstart der Tittinger Kegler

Die erste Mannschaft der DJK Titting konnte im Lokalderby gegen Pollenfeld einen grandiosen Sieg mit 2207 zu 2134 Holz verzeichnen.

Bereits am Mittwoch legten Benedikt Alberter (433 Holz) und Florian Strigl (467 Holz) aus Pollenfeld vor. Franz Bernecker (457 Holz) und Gebhard Sandner (403 Holz) konnten den Rückstand in Grenzen halten. Richard Bauer brachte mit 462 Holz die Tittinger auf die Gewinnerstrasse. Sein Gegner Franz-Josef Fürsich musste sich mit 398 Holz begnügen. Artur Schmidt (424 Holz) baute gegen Tobias Strigl (378 Holz) die Führung aus. In der Schlusspartie brachte Bernd Hardt mit 461 Holz den Sieg gegen Herbert Frey 458 Holz sicher nach Hause. Mit nun 18:2 Punkten konnte damit der zweite Tabellenplatz in der 1. Liga der VSAK gefestigt werden.

Bereits am 10.02.2015 gewann die dritte Mannschaft der DJK in  der 4.Liga der VSAK gegen den KC Pleinfeld mit 966 zu 866 Holz.
Ergebnisse DJK Titting: Rosi Pfaller 175, Gisela Satzinger 181, Alfred Schmidt 194, Albert Hüttinger 195 und Georg Kraus 221.

Weihnachtsfeier der DJK Titting

Am zweiten Weihnachtsfeiertag veranstaltete die DJK Titting  traditionell ihre Weihnachtsfeier im Saal des Gasthofs Baumann.

Nach einer kurzen Begrüßung ging der Vorstand Peter Wittmann kurz auf die Definition von Ehrenamt ein. Es ist eine Tätigkeit, die der Ausübende freiwillig betreibt, die dem eigenen Lustgewinn oder der Entspannung dient und zum eigenen Selbstbild beiträgt. Er bedankte sich bei allen die sich das ganze Jahr über ehrenamtlich einbringen. Besonders bedankte er sich bei allen die zum guten Gelingen dieser Weihnachtsfeier beitrugen.

Danach richtete Pfarrer Robert ein paar besinnliche weihnachtliche Worte an die Gäste. Rund um das zentrale Thema Begegnung brachte er mit einer Geschichte die Gäste zum Nachdenken.

Anke Sandner unterhielt die Anwesenden mit einer Geschichte vom Fatschnkindl und einem Gedicht in bayrischem Dialekt.

WF2014c

Umrahmt wurde die Feier von der Bläsergruppe der Musikschule Titting unter Leitung von Andre Portner und gemischten Chor der Chorgemeinschaft Titting unter der Leitung von Hans Guttenberger.

Nach einem gemeinsamen Lied folgte die Christbaumversteigerung.

Der Versteigerer Michael Gutmann machte seine Sache hervorragend. Immer wieder streute er einen Witz ein, sodass keine Langeweile aufkam.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war wie immer das Theaterstück. Unter Leitung von Herbert Hölzel spielte das Jugendteam (Peter Scholz, Barbara Scholz, Tanja Alberter, Simon Grotter, Klaus Kirschner und Franz-Xaver Bernecker) den Einakter „Firma Käsmeier und Co“.

wf2014a

Der Vorsitzende Franz Harrer bedankte sich bei allen Helfern, Spendern und Beteiligten und wünschte einen guten Nachhauseweg und Rutsch ins Jahr 2015.